20. Januar 2020, 09:48

75-Jähriger baut Marihuana an

Symbolbild Bild: pixabay
Fünf Marihuanapflanzen stellte die Polizei bei einem 75-jährigen Mann bei einer Wohnungsdurchsuchung fest.

Im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung befand sich am späten Samstagnachmittag eine Streife der Polizeiinspektion Donauwörth in einer Wohnung in der Dillinger Straße. Hierbei wurde deutlicher Marihuana-Geruch festgestellt. Der 75-jährige Wohnungsinhaber ließ daraufhin heraushören, dass er für seinen Eigenbedarf Cannabis anbaue und den Ertrag konsumiere.

Etwaige ärztliche Verordnungen konnte der Mann nicht vorweisen. In einem Nebenzimmer wurden von den Beamten nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft fünf Pflanzen und dazugehöriges Samenmaterial sichergestellt. Die Pflanzen befanden sich im Trieb und waren noch nicht erntereif. Eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz gegen den Mann war die Folge. (pm)