5. Juni 2021, 09:56
Verkehrskontrolle

Alkoholisierter 15-jähriger Mofafahrer flieht vor Polizei

Symbolbild Bild: pixabay
Kurz nach Mitternacht versuchte heute ein alkoholisierter 15-Jähriger in Donauwörth mit seinem Mofa vor einer Polizeistreife zu fliehen. Dabei ließ ihn allerdings sein Gefährt im Stich.

Heute kurz nach Mitternacht fiel einer Polizeistreife ein Mann mit seinem Mofa auf, der die Berger Allee in stadtauswärtiger Richtung befuhr. Als die Polizeibeamten den Fahrzeugführer zur Verkehrskontrolle anhalten wollten, reagierte dieser nicht auf die Anhaltesignale und bog plötzlich und unvermittelt in die Scheckenhoferstraße ab, um sich offensichtlich der Kontrolle zu entziehen.

Der 15-jährige Mofa-Fahrer fuhr daher auf einem Fußweg „Zum Thäle/Am Kaibach“ und machte sich aus dem Staub. Bei der anschließenden Fahndung nach dem Fahrzeug konnte dieses nach geraumer Zeit an selbiger Örtlichkeit wieder angetroffen werden, da dieses bei der Flucht offensichtlich abgesoffen ist und nicht mehr fahrbereit war. 

Bei der Kontrolle des Jugendlichen stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von über einem Promille. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Fahrzeugschlüssel wurden an die Mutter übergeben. Gegen den jungen Mann wird nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (pm)