19. Februar 2021, 11:51

Angeblicher Drogenhandel führt zu handfestem Streit

Symbolbild Bild: pixabay
Am Donnerstag gerieten in Nördlingen zwei Männer aneinander, nachdem ein vermeintlicher Drogenverkauf nicht Zustande gekommen war.

Ein 36-Jähriger und ein 47-Jähriger sind gestern Nachmittag in der Deininger Straße aneinandergeraten. In der Wohnung des 47-Jährigen kam es zum handfesten Streit, wegen eines angeblichen Drogenverkaufs. Der 36-Jährige zog sich Verletzungen am Hals zu.

In der Wohnung konnten die Beamten Drogenutensilien sicherstellen. Zuvor hatte sich der 36-Jährige schon selbständig in ärztliche Behandlung gegeben. Beide Männer waren erheblich alkoholisiert, deshalb müssen die Ermittlungen im nüchternen Zustand aller Beteiligten fortgeführt werden. (pm)