5. Dezember 2020, 14:00

Arbeiter stürzt drei Meter tief

Symbolbild Bild: pixabay
Auf einer Baustelle in Löpsingen ist ein 38-Jähriger schwer gestürzt und zog sich Hüft- und Rückenverletzungen zu.

 Am vergangenen Freitagvormittag stürzte ein 38-jähriger Bauarbeiter in Löpsingen in einem Wohnhaus-Rohbau durch eine nicht ausreichend gesicherte Treppenaussparung in einer Betondecke ungefähr drei Meter in die Tiefe und prallte auf einen darunterliegen Betonboden. Er wurde danach vom Rettungsdienst mit Hüft- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus Nördlingen eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen ist noch nichts Genaueres bekannt. Wie in solchen Fällen üblich wird von der Polizei die Bau-Berufsgenossenschaft informiert. (pm)