29. Mai 2020, 12:16

Auf Fake-Shop hereingefallen

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Auf einen Fake-Shop ist wohl eine 22-Jährige hereingefallen.

Eine 22-Jährige aus einer kleinen Juragemeinde bestellte am 21.05.2020 bei einem scheinbaren Trachtenshop im Internet ein Dirndl samt Bluse und bezahlte den dafür fälligen Kaufpreis von knapp 100 EUR per Überweisung. Die Dame erhielt jedoch weder eine Bestätigung noch die Ware. Auch eine Rücküberweisung fand nicht statt. Eine Recherche bestätigte dann den Verdacht, bei einem sogenannten Fake-Shop bestellt zu haben. Die Geschädigte erstattete eine Onlineanzeige bei der Polizeiinspektion Donauwörth. Die dortigen Beamten gehen nun einem Betrugsverdacht nach.(pm)