8. April 2020, 10:04

Auffahrunfall aus Unachtsamkeit

Symbolbild. Bild: pixabay
Zu einem vermeidbaren Zusammenstoß kam es am Dienstag, 7. April, nahe dem Tapfheimer Ortsteil Erlingshofen.

Um 08.05 Uhr fuhr ein 66-jähriger Tapfheimer auf der Bundesstraße 16 in Richtung Donauwörth. Kurz nach dem Ortsende Erlingshofen musste eine vor ihm fahrende 40-jährige Höchstädterin ihren Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der 66-Jährige aus Unachtsamkeit zunächst nicht. Der Mann konnte in der Folge seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem vorderen Fahrzeug ins Heck.

Der Gesamtschaden beträgt circa 5.000 Euro. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge keiner der Beteiligten. Der Unfallverursacher wurde von den eingesetzten Polizeibeamten vor Ort verwarnt. (pm)