20. November 2020, 11:12

Auffahrunfall vor Polizeiinspektion

Symbolbild Bild: pixabay
Am Donnerstag, 19. November, ereignete sich ein Unfall direkt vor der Donauwörther Polizeiinspektion. Ein 18-Jähriger musste verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein 28-Jähriger zu spät und prallte dem 18-Jährigen ins Heck.

Direkt vor der Donauwörther Polizeiinspektion musste am 19.11.2020, um 14.10 Uhr, ein 18-jähriger Munninger in seinem Pkw verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Autofahrer aus Nördlingen erkannte dies augenscheinlich zu spät. Der 28-Jährige prallte seinem Vordermann ins Heck. Es entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

Die aufnehmenden Beamten veranlassten einen Personalienaustausch und erhoben ein Verwarngeld von dem 28-Jährigen. (pm)