5. März 2020, 16:15

Auseinandersetzung mit Messer

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Am vergangenen Mittwoch gegen 17:20 Uhr kam es in einem Anwesen in der Hauptstraße zu einem Streit zwischen fünf polnischen Bauarbeitern im Alter zwischen 25 und 49 Jahren. Aufgrund einer zunächst unklaren Lage wurden mehrere Streifen an die Örtlichkeit geschickt.

Wie sich dann jedoch vor Ort herausstellte, gerieten die allesamt deutlich alkoholisierten Männer aus bislang noch nicht geklärter Ursache nach einem Trinkgelage in Streit. Hierbei erlitt einer der Männer (25 Jahre alt) einen eher oberflächlichen nicht lebensbedrohlichen Messerstich in den Oberschenkel, der anschließend im Krankenhaus Nördlingen behandelt wurde. Zwei andere Beteiligte wurden mit Prellungen, mutmaßlich gebrochenen Rippen und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei Männer waren kurz vor Eintreffen der Polizei geflüchtet, konnten aber unmittelbar danach im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden.

Die Kripo Dillingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und versucht nun die Hintergründe der Tat und die genaue Tatbeteiligung der Beteiligten, die kaum Deutsch sprechen, aufzuklären. Alle fünf Beschuldigten wurden zunächst vorläufig festgenommen, befinden sich mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (pm)