5. September 2019, 08:23

Ausweichmanöver endet mit Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Nachträglich angezeigt wurde am Mittwoch eine Unfallflucht von Dienstagmorgen. Ein silberfarbener Pkw überholte am vergangenen Dienstagmorgen bei Harburg einen Lkw. Um einen Unfall zu verhindern musste eine 26-jährige Pkw-Fahrerin ausweichen.

Dort fuhr eine 26-jährige Pkw-Fahrerin gegen 08.20 Uhr auf der Bundesstraße von Harburg in Richtung Donauwörth. Kurz nach der Eisenbahnbrücke bei Harburg kam ihr auf ihrer Seite ein Pkw entgegen. Am Ende des zweistreifigen Ausbaus hatte er nach Angaben der Geschädigten noch einen Lkw überholt. Um einen Zusammenstoß mit dem anderen Auto zu verhindern zog die Geschädigte nach rechts, streifte einen Leitpfosten und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden an ihrem Pkw wird auf ca. 7.000 € beziffert. Vom eigentlichen Unfallverursacher, dem Überholer, ist bisher nur bekannt, dass es sich um einen silberfarbenen Pkw gehandelt haben soll. Die Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei führen weitere Ermittlungen durch. (pm)