27. August 2020, 15:47

Auto brennt vollständig aus

Symbolbild Bild: Diana Hahn
In Wemding fing am vergangenen Mittwochnachmittag ein geparkter Pkw Feuer. 15 Einsatzkräfte mussten das Fahrzeug, das lichterloh in Flammen stand, löschen. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Ein 45-jähriger Wemdinger parkte am 26.08.2020, um 14.00 Uhr, seinen Pkw auf dem Holzlagerplatz des Sandfeldrings in Wemding. Etwa zehn Minuten nachdem der Pkw abgestellt worden war, bemerkte der Besitzer eine stärker werdende Rauchentwicklung am Unterboden. Er verständigte per Mobiltelefon die Einsatzleitzentrale. Bis zum wenige Minuten später erfolgten Eintreffen der freiwilligen Feuerwehr Wemding stand der Seat des Mannes bereits lichterloh in Flammen und brannte vollständig aus. 15 Einsatzkräfte der Wemdinger Feuerwehr löschten den brennenden Wagen ab. Die Schadenshöhe beläuft sich auf den Restwert des Wagens - ca. 18.000 Euro. Fremd- oder Personenschaden ist glücklicherweise nicht entstanden. Der Geschädigte organisierte die Abschleppung des Brandwracks in eigener Regie. Laut aktuellem Ermittlungsstand der Donauwörther Inspektionsbeamten haben sich keine Hinweise auf Fremdeinwirkung ergeben. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. (pm)