7. Oktober 2020, 11:41

Auto kommt in Donauwörth von Fahrbahn ab

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Eine Autofahrerin kam am Dienstag, 6. Oktober, aus Unachtsamkeit in Donauwörth von der Fahrbahn ab und verursachte einen Unfall.

Die 49-jährige war um 11:50 Uhr mit ihrem Pkw auf der Neudegger Allee unterwegs. Dort gilt seit einigen Wochen Tempo 30. Auf Höhe des Pausenhofs der Berufsschule kam die Frau – eigenen Angaben zufolge aus Unachtsamkeit – alleinbeteiligt und auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und krachte vor dem Pausenareal in drei dort angebrachte Holzpfosten.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die verständigten Beamten der Donauwörther PI verwarnten die Unfallverursacherin und informierten den städtischen Bauhof zum Ersatz der Sperrpfosten. (pm)