4. August 2020, 13:37

Auto mit falschen Zulassungsplaketten in Betrieb genommen

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Aufmerksame Polizisten der PI Donauwörth entdeckten am Sonntag, 2. August, einen VW Passat in Donauwörth, der mit vermutlich gestohlenen Prüfplaketten unterwegs war.

Bei der Kontrolle des Pkw in der Neuen Obermayerstraße am 02.08.2020, um 15:00 Uhr, stellte eine Streifenbesatzung der Donauwörther Inspektion fest, dass an beiden amtlichen Kennzeichen Zulassungsstempel angebracht waren. Dieser Umstand wäre nicht weiter verwunderlich gewesen, hätte eine vor Ort durchgeführte Abfrage im polizeilichen Datenbestand nicht ergeben, dass der Wagen bereits am 23.07.2020 außer Betrieb gesetzt und damit stillgelegt wurde. In diesem Zusammenhang wurden auch die beiden Plaketten entfernt.

Augenscheinlich sind die nun angebrachten Zulassungsstempel zuvor von einem anderen Kfz entwendet worden, um eine weiterhin bestehende Zulassung des Passat vorzutäuschen. Die kontrollierenden Beamten nahmen beide Kennzeichenschilder im Rahmen einer polizeilichen Sicherstellung ab und anschließend mit. Sie leiteten zudem gegen den 19-jährigen Halter des Kraftfahrzeugs ein Strafverfahren, unter anderem wegen Verdachts auf Urkundenfälschung, ein. (pm)