1. April 2020, 11:13

Auto überschlägt sich

Symbolbild Bild: pixabay
Glück im Unglück hatte am Dienstag ein Wolferstädter, der seinen Autounfall nahe Wemding mit nur leichten Verletzungen überstand.

Am 31. März, um 06:45 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Wolferstädter auf der Kreisstraße DON 2 in Richtung Wemding, als er kurz nach Höhe des Doosweihers aus bislang ungeklärter Ursache auf übersichtlicher und freier Strecke nach rechts ins Bankett kam. Der Mann erschrak und steuerte viel zu stark gegen. In der Folge stellte sich sein Pkw seitlich auf, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der Wagen blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Der 34-Jährige, der sich alleine im Wagen befand, konnte sich selbst aus dem Unfallwrack befreien und wurde mit glücklicherweise nur leichteren Verletzungen ins Krankenhaus nach Nördlingen eingeliefert. An seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Zudem wurden ein Leitpfosten und Teile der Böschung beschädigt. Im Rahmen der Fahrzeugbergung sowie der Unfallaufnahme war die Kreisstraße für einen Zeitraum von circa 1,5 Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehr Wemding war mit elf Kräften im Einsatz. (pm)