8. Dezember 2020, 10:22

Autofahrer prallt gegen Kreisverkehr und flüchtet

Symbolbild Bild: pixabay
Am 7. Dezember, im Zeitraum von 18 bis 20 Uhr, krachte ein bislang unbekanntes Kraftfahrzeug auf den Kreisverkehr in der Verlängerung des Riedinger Bahnwegs und flüchtete.

Bei dem Unfall fuhr das Fahrzeug gegen zwei Verkehrszeichen („Vorfahrt achten“ und „Kreisverkehr“) und riss diese aus der Verankerung. Der dadurch verursachte Fremdschaden bewegt sich ersten Schätzungen zufolge im unteren dreistelligen Bereich. Der Unfallfahrer entfernte sich nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle und ermöglichte keinerlei gesetzlich vorgeschriebene Schadenregulierung.

Polizeilicherseits wurde daher ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht aufgenommen, in dessen Verlauf sich bereits ein Zeuge bei den Beamten meldete. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906 / 706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)