22. April 2020, 13:05

Autofahrer rastet aus in Donauwörth

Symbolbild Bild: pixabay
Nach einem Überholmanöver brannten dem Fahrer eines schwarzen Audi A6 am Dienstag, 21. April, in Donauwörth-Auchsesheim die Sicherungen durch.

Ein Ehepaar aus dem angrenzenden Landkreis Dillingen fuhr um 15.30 Uhr mit seinem Pkw der Marke Dacia, Typ Logan, auf der Südspange der Bundesstraße 16 in Richtung Rain. Auf Höhe der Firma Airbus Helicopters musste der 65-jährige Fahrer eigenen Angaben zufolge stark abbremsen und nach links ausweichen, um eine Kollision mit einem vor ihm plötzlich bremsenden, schwarzen Audi A6 zu vermeiden. In Folge dieses Ausweichens überholte der 65-Jährige seinen Vordermann zwangsweise.

Der Fahrer des Audi mit NÖ-Kennzeichen zeigte sich ersten Erkenntnissen zufolge äußerst erbost über diesen Überholvorgang, hupte mehrfach und verfolgte den Wagen des Ehepaars. Als diese die B 16 an der nächsten Abfahrt verließen, überholte der Audifahrer, zeigte dabei mit beiden Händen den Mittelfinger und bremste den Wagen des Paars bis zum Stillstand aus. Danach wendete der Mann und führte dasselbe Manöver, inklusive abermals beleidigender Gesten mit beiden Armen, auf der Bundesstraße 2 erneut durch.

Die beiden Geschädigten zeigten den Vorfall schließlich bei der Polizei an. Ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung, wurde aufgenommen. Wer sachdienliche Hinweise zum Tathergang und/oder zur Person des Audifahrers geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09 06 / 70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)