18. Dezember 2018, 11:50

Brand in Industriebetrieb in Hamlar

Am Dienstagvormittag kam es in einem Industriebetrieb in Hamlar zu einer Brandentwicklung. Bild: Matthias Stark
Am Dienstagvormittag geriet eine außerhalb der Schweißerei angebrachte Filteranlage in Brand und verursachte eine erhebliche Rauchentwicklung.

Laut Polizei geriet vermutlich ein Funke oder ein glühendes Teil in eine Absaugeinrichtung. Diese befördert die Luft von der Halle (Schweißerei) in die angeführte Filteranlage.

Personen wurden nach bisherigem Kenntnisstand nicht verletzt. Ein Großaufgebot von Feuerwehren entlüftete unter anderem die betroffene Halle. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht angegeben werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Asbach-Bäumenheim (alle Fahrzeuge), Hamlar, Genderkingen und Donauwörth, die WF Fendt, KBR Rudolf Mieling, KBI Heinz Mayr, KBM Mike Kühnel, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL), der Ansprechpartner Führungsgruppe Katastrophenschutz (A-FüGK), das BRK aus Donauwörth und Rain, der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD), eine Notärztin und die Polizei. (pm)