1. November 2022, 11:43
Sachschaden

Drei Auffahrunfälle im Bereich der PI Nördlingen

Symbolbild Bild: pixabay
Gestern kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Nördlingen zu drei Auffahrunfällen.

Am Montagmorgen befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Omnibus die Augsburger Straße in Nördlingen stadtauswärts und bog dann nach links in die Kerschensteiner Straße ab. Unmittelbar nach dem Kreuzungsbereich musste ein vor ihr fahrender 31-jähriger Lkw-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die 58-Jährige zu spät und touchierte den Lkw hinten rechts. Dadurch wurde die Fahrertüre vom Bus eingedellt. Weiterhin zerbrach die Scheibe der Fahrertüre, wodurch die Busfahrerin durch die Glassplitter eine leichte Schnittwunde an der Hand erlitt. Der Lkw wurde hinten rechts leicht beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 9000 Euro.

Am Montag, gegen 09.30 Uhr befuhr eine 28-jährige Pkw-Fahrerin den Inneren Ring in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zur Nürnberger Straße musste sie an der Ampel verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte eine nachfolgende 58-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr auf die 28-Jährige auf. Durch den Zusammenstoß wurde das Heck am Pkw der 28-Jährigen verkratzt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Der dritte Auffahrunfall ereignete sich in Wallerstein. Am Montagabend befuhr ein 17-jähriger Fahrschüler mit seinem Fahrlehrer dort die Weinstraße. An der Einmündung zur Birkhauser Straße musste er verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte ein hinter ihm fahrender 20-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf ihn auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 4000 Euro.(pm)