20. Januar 2023, 13:11
Unfälle

Drei Wildunfälle innerhalb weniger Stunden

Symbolbild Bild: pixabay
Am 19. und 20.01.2023 mussten innerhalb nur weniger Stunden gleich drei Wildunfälle von Beamten der PI Donauwörth aufgenommen werden.

Um 20:30 Uhr war eine 44-jährige Autofahrerin auf der Bundesstraße 16 bei Tapfheim unterwegs, als ihr ein Fuchs vor den Wagen lief. Die Frau erfasste das Tier frontal.

Um 21.50 Uhr querte ein Reh zwischen Rehau und Gundelsheim die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw einer 23-jährigen Treuchtlingerin.

Um 05:35 Uhr des Folgetages befuhr eine 53-jährige Wemdingerin die Kreisstraße DON 20 von Fünfstetten in Richtung Sulzdorf, als unvermittelt ein Fuchs auf die Straße sprang. Die Frau konnte nicht mehr reagieren und prallte mit ihrem Wagen gegen das Tier. In allen drei Fällen verendeten die Wildtiere noch an der Unfallstelle. Es entstand ein insgesamter Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Alle drei Frauen blieben unverletzt. (pm)