13. September 2019, 08:27

Elektrische Brotschneidemaschine gerät in Brand

Bild: Matthias Stark
Am vergangenen Donnerstagabend geriet eine elektrische Brotschneidemaschine in einer Wohnung in Donauwörth in Brand. Die Feuerwehren aus Berg und Donauwörth konnten das Feuer im 1. Stock eines Wohnhauses rasch löschen.

Drei aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein mutmaßlich technischer Defekt an einem Haushaltsgerät nicht zu einem Wohnungsbrand führen konnte. Gegen 21.40 Uhr fiel den jungen Männern ein kleiner Feuerschein in einem Fenster im ersten Stock einer Bäckerei in der Andreas- Mayr-Str. auf. Zuerst hielten sie die Flammen für das Flackern eines Dekolichtes. Als es aber größer wurde, alarmierten sie sofort die ILS. Die alarmierten Feuerwehren aus Berg und Donauwörth rückten mit sieben Fahrzeugen an. Über den Balkon drangen sie in die betroffene Küche ein und konnten dann das Feuer rasch löschen. Es ging offensichtlich von einer neuwertigen elektrischen Brotschneidemaschine aus, die wegen eines technischen Defekts in Brand geraten war.

Weil der Brand so schnell erkannt und dann auch gelöscht wurde hielt sich der Sachschaden in Grenzen. Er wird auf ca. 5.000 € geschätzt. Verletzt wurde niemand. (pm)