6. November 2019, 16:23

Erneut falscher Polizeibeamter am Telefon

Symbolbild Bild: pixabay
Ein unbekannter Mann rief einen 70-jährigen Donauwörther an und gab sich als Kriminalhauptkommissar aus. Anrufe von falschen Polizeibeamten kommen immer häufiger. Die Polizei warnt vor den Betrügern.

Zum erneuten Anruf eines falschen Polizeibeamten ist es am Dienstagabend, um 20.50 Uhr, in Donauwörth gekommen. Dieses Mal gab sich der hochdeutsch sprechende Mann am Telefon jedoch nicht als Beamter der PI, sondern als ein „Kriminalhauptkommissar Hübner“ aus. Er teilte mit, dass in einem - tatsächlich neben der Wohnung des 70-jährigen Anschlussinhabers befindlichen - Hotel „geklaut worden“ sei und der Beamte nun Wertsachen sichern müsse. Zudem wollte er wissen, ob ein Tresor im Haus ist bzw. der Angerufene ein Bankschließfach besitzt. Der Anschlussinhaber reagierte vollkommen richtig und legte, ohne Informationen preiszugeben, auf. Er informierte die Polizei in Donauwörth, die nun wegen versuchten Betrugs ermittelt. (pm)