4. Juni 2020, 10:49
Sachbeschädigung

Erneute Graffitischmierereien aufgetaucht

Symbolbild Bild: pixabay
Weitere Graffitischmierereien im Stadtbereich wurden der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth am gestrigen 03.06.2020 angezeigt.

Nach wie vor Unbekannte sprühten im Tatzeitraum 29.05.2020, 08.00 Uhr bis 03.06.2020, 08.00 Uhr, den Eingangsbereich der Mangold-Grundschule mit grauer und roter Lackfarbe. Zudem wurden an der nebenan befindlichen Freilichtbühne Teile der Fassade sowie des Bühnenaufbaus großflächig beschmiert. Auch am Promenadenspielplatz brachten die Tatverdächtigen mehrere Symbole in weißer und schwarzer Farbe an. Ein auf dem Schulgelände der Fachoberschule in der Neudegger Allee befindliches Schild mit der Aufschrift “Schule ohne Rassismus” wurde mittels weißer Sprühfarbe in “Schule mit Rassismus” abgeändert.

Der durch die Schmierereien entstandene Gesamtschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf mittlerweile ca. 7.000 Euro erhöht haben. Wer bezüglich der aufgenommenen Sachbeschädigungsdelikte Hinweise zu den Verursachern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der ermittelnden Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)