24. November 2020, 11:29

Erneute Graffitischmierereien mit hohem Sachschaden

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Im Bereich der Fußgängerunterführung im Donauwörther Ortsteil Berg wurden der Polizei zahlreiche Graffitischmierereien gemeldet. Der Sachschaden beträgt mindestens 1.500 Euro. Die Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Donauwörth zu melden.

Zahlreiche „frische“ Graffitischmierereien wurden der Polizei Donauwörth am 24.11.2020 angezeigt. Im Bereich der Fußgängerunterführung an der Jurastraße fanden sich beispielsweise gleich neun sogenannte Tags, die mit Lackfarbe aufgesprüht wurden. Unter anderem sind die Worte „Cowid19“ (sic!), „weed“ und „Fuck covid“ zu lesen. Der Sachschaden alleine in diesen neuerlichen Fällen beträgt mindestens 1.500 Euro. Ein Tatzusammenhang mit den anderweitigen Sachbeschädigungen der letzten Tage scheint jedoch aufgrund mehrerer Indizien nicht gegeben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. Eine dortige Ermittlungsgruppe ist aktuell mit der Aufklärung einer Vielzahl gleichgelagerter Fälle betraut. (pm)