13. Januar 2021, 14:08

Erneute Messung am Schweizerhof

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Am 11. Januar haben Beamte der Verkehrspolizei am Schweizerhof eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die Gesamtbeanstandungsquote lag bei im Vergleich recht hohen 6,3 Prozent

Beamte der Verkehrspolizei Donauwörth haben am 11. Januar, von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr, auf der Staatsstraße 2215 Höhe des Schweizerhofs in Donauwörth eine Lichtschrankenmessung zur Überwachung der dort maximal zulässigen 60 km/h Höchstgeschwindigkeit durchgeführt. Bei 415 erfassten Fahrzeugen (206 in Fahrtrichtung Donauwörth und 209 in Fahrtrichtung Marxheim) mussten 26 Wagen mit mindestens 14 km/h Überschreitung „geblitzt werden“. Dabei werden in den nächsten Tagen neun der Fahrzeugführer mit einer Anzeige samt Punkteeintrag rechnen müssen. Der Tagesschnellste war mit 101 „Sachen“ glatte 41 km/h zu schnell in Richtung Donauwörth unterwegs. Da jedoch hier vom Messergebnis noch 4 km/h Toleranzwert abgezogen werden, fällt bei diesem Verstoß im Regelfall noch kein Fahrverbot an. Die Gesamtbeanstandungsquote lag bei im Vergleich recht hohen 6,3 Prozent. (pm)