11. Februar 2021, 12:52

Fahranfänger rutscht von der Straße

Bild: pixabay
Auf dem Weg von Polsingen nach Wemding rutschte am Mittwochmorgen ein Fahranfänger bei Schneeglätte von der Straße. Sein Auto drehte sich sogar aufs Dach. Der 18-Jährige erlitt ein HWS-Trauma und wurde ins Stiftungskrankenhaus Nördlingen gebracht.

Gestern, um 06.55 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Polsinger mit seinem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Polsingen nach Wemding. Ca. 400 Meter vor der Einmündung zur Zeitpyramide geriet der Fahranfänger aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei verschneiter Fahrbahn ins Schlingern und konnte das Fahrzeug nicht mehr abfangen.

Der Wagen kam auf die - glücklicherweise unbefahrene - Gegenfahrbahn, schleuderte zurück und flog anschließend nach rechts von der Straße ab. Das Auto landete schließlich im rechten Straßengraben. Aufgrund des Höhenunterschiedes zwischen der Fahrbahn und dem Graben kippte der Pkw beim Abkommen ca. 1,5 Meter nach unten und landete auf dem Dach.

Der 18-Jährige erlitt durch den Unfall unter anderem ein HWS-Trauma und kam mittels Rettungswagen in das Stiftungskrankenhaus Nördlingen. Am auf jeder Seite eingedrückten und eingedellten Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Wemding war mit 26 Einsatzkräften vor Ort. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen den Fahranfänger wird die polizeiliche Folge sein. (pm)