2. Juli 2020, 10:27

Fahrrad kontra E-Bike: Zwei Verletzte nach Unfall

Rettungswagen der Johanniter. Bild: Johanniter
Zu einem Unfall zwischen einem Radler und einem E-Bike-Fahrer kam es gestern in Wemding.

Ein 61-jähriger Wemdinger war gestern gegen 18.10 Uhr, zusammen mit seiner Ehefrau mit E-Bikes auf der Heinlethstraße in Wemding unterwegs. An der Kreuzung zum Schießstattweg hielt der 61-Jährige ordnungsgemäß an, da er bei bestehender Rechts-vor-Links-Regelung nicht überblicken konnte, ob ein vorfahrtsberechtigter Verkehrsteilnehmer herannahte. Ein 30-Jähriger war zeitgleich mit seinem Fahrrad auf dem Schießstattweg in westlicher Richtung unterwegs und wollte nach links in die Heinlethstraße einbiegen. Dabei schnitt er den Einmündungsbereich mit hoher Geschwindigkeit und krachte frontal auf den wartenden E-Bike-Fahrer. Dieser wurde mit zahlreichen Prellungen per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik verbracht. An seinem Elektrofahrrad entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher selbst erlitt Abschürfungen am linken Unterarm. Er wurde von den aufnehmenden Beamten der Donauwörther Polizei vor Ort wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. An der Unfallörtlichkeit stellte sich zudem heraus, dass der 30-jährige Radfahrer zur Aufenthaltsermittlung nach einer vorherigen Straftat ausgeschrieben war.(pm)