17. Januar 2019, 08:39

Falsche Polizeibeamtin am Telefon

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Zu einem mutmaßlichen Betrugsversuch kam es als eine falsche Kriminalpolizistin bei einer 81-Jährigen anrief und nach einem angeblichen Einbruch fragte. Die ältere Dame beendete jedoch ohne weitere Nachfrage das Gespräch und es kam zu keinem Schaden.

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem mutmaßlichen Betrugsversuch durch eine falsche Kriminalpolizistin in Wemding. Die Anruferin meldete sich telefonisch bei einer 81-jährigen Rentnerin und gab sich als Kriminalpolizistin aus. Sie fragte die Frau, ob sie im Zusammenhang mit einem angeblichen Einbruch etwas beobachtet habe. Ohne weitere Nachfragen beendete dann die Anruferin von sich aus das Gespräch. Es kam zu keinem Schaden.

Die Polizei erinnert erneut daran, sich auf solche Anrufe durch angebliche Polizisten oder Polizistinnen nicht einzulassen, keine Wertgegenstände oder Bargeld zu übergeben oder fremde Personen in die Wohnung zu lassen. (pm)