2. Oktober 2021, 09:32
Polizeieinsatz

Falschen Bus erwischt: Polizei muss Betrunkenen nach Hause bringen

Symbolbild Bild: pixabay
Diese Busfahrt könnte einen 63-jährigen Donauwörther teuer zu stehen kommen.

Am 01.10.2021, gegen 16:45 Uhr, meldete sich ein Busfahrer aus Buchdorf bei der Polizeiinspektion Donauwörth. Er hatte einen reichlich betrunkenen, 63-jährigen Donauwörther wunschgemäß dorthin mitgenommen. In Buchdorf erkannte der Mann jedoch, dass er dort falsch war und wollte wieder mit nach Donauwörth. Er geriet so in Rage, dass er aus Verzweiflung gegen den Bus hämmerte, um wieder reingelassen zu werden.

Die hinzugerufene Polizeistreife konnte den Mann beruhigen, musste jedoch feststellen, dass er seinen Heimweg nicht mehr alleine bewerkstelligen konnte. Um eine Ausnüchterung in einer Polizeizelle zu vermeiden, wurde der Donauwörther nach Hause gebracht und seiner Frau übergeben. Für derartige Polizeieinsätze sind regelmäßig Kosten zu erheben, was auch für den vorliegenden Fall geprüft wird. (pm)