9. Mai 2019, 10:45

Falscher Microsoft-Mitarbeiter prellt 34-jährige Nördlingerin

Symbolbild Bild: pixabay
Der Anruf eines vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiters hielt am Dienstagmittag für eine 34-Jährige eine böse Überraschung bereit.

Während des Telefonats wurde der betriebene Computer vermutlich fremdgesteuert. Obwohl sie ihren PC daraufhin sofort vom Netz nahm, stellte die Frau am nächsten Tag fest, dass mehrere hundert Euro von ihrem Konto rechtswidrig abgebucht wurden. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Beenden Sie sofort das Gespräch, führen Sie keine Anweisung durch, trennen Sie Ihren PC vom Netz und ändern Sie Ihre Passwörter. (pm)