10. April 2020, 09:28

Fehlender Versicherungsschutz bei E-Scooter

Bild: pixabay
Am Donnerstag kam es in Donauwörth zu zwei Verstößen nach dem Pflichtversicherungsgesetz für sogenannte Elektrokleinstfahrzeuge.

Diese werden mittels Batterie über einen Elektromotor angetrieben und bedürfen hierfür einen Haftpflichtversicherungsschutz. Ein 42-jähriger Kaisheimer war damit im Neurieder Weg unterwegs und hielt die Aussparung für das Versicherungskennzeichen für ein Design-Element am Fahrzeug und wusste nicht, dass er dieses Fahrzeug versichern muss.

Ein 33-jähriger Donauwörther hatte zwar ein Versicherungskennzeichen an seinem E-Scooter angebracht, jedoch war es aus dem Jahr 2019 und somit der Versicherungsschutz erloschen. Beide Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt und bekommen eine Anzeige wegen fehlender Haftpflichtversicherung. (pm)