3. Mai 2020, 10:25

Feuerwehreinsatz in Donauwörth-Nordheim

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Wegen einer heißen Feuertonne musste die Feuerwehr am Samstagmorgen, 2. Mai, nach Nordheim ausrücken.

Der Hausbesitzer stellte die vermeintlich bereits abgekühlte Tonne in seinen Abstellraum, wo sie beinahe den Holzboden entzündete. Noch bevor das Feuer richtig ausbrach, wurde der Rauch von einem Nachbarn bemerkt. Die Donauwörther und Nordheimer Feuerwehr konnte den qualmenden Holzboden noch rechtzeitig ablöschen. Trotzdem entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. (pm)