6. Juni 2020, 08:00
Betrug

Frau meldet dubiose Reinigungsfirma bei der Polizei

Symbolbild. Bild: pixabay
Eine Dame aus Staudheim beauftragte eine Firma aus dem Internet ihre Toilettenspülung zu reparieren. Im Nachhinein stellte sie fest, dass trotz hoher Bezahlung der Schaden nicht repariert wurde.

Bereits am Montag verständigte eine Dame aus Staudheim eine Rohrreinigungsfirma aus dem Internet, da ihre Toilettenspülung verstopft war. Eine erste Spülung der Abflussleitung kosteten der Frau 400 Euro, wobei sich im Nachhinein herausstellte, dass die Abflussleitung noch immer verstopft ist. Die 400 Euro waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon bezahlt.

Im Rahmen der “Rohrreinigung“ wurde der Dame noch ein Angebot für eine Sanierung der Abflussleitung angeboten, da diese marode sei. Hierzu wurde ein Termin für den 05.06.2020 vereinbart. Zwischenzeitlich machte sich die Staudheimerin im Internet schlau und kam zu der Erkenntnis, dass bei der Rohreinigungsfirma nicht immer alles reibungslos vonstattengehe und oftmals überteuerte Preise angeboten werden. Dies nahm sie zum Anlass die Polizei Rain über die geplante Rohrsanierung zu informieren. Tatsächlich erschien die Rohrreinigungsfirma am Freitag, wobei die Dame die Sanierungsarbeiten ablehnte und zeitgleich die Polizei verständigte. Eine anschließende Fahndung nach dem Firmenfahrzeug, einem weißen Kastenwagen, verlief allerdings ohne Erfolg.(pm)