1. Mai 2021, 11:41
1. Mai

Fünf Personen verstoßen gegen Ausgangssperre in der Mainacht

Symbolbild Bild: pixabay
Nach bisherigen Erkenntnissen kam es in der Nacht auf den 1. Mai zu keinen „freinachttypischen“ Zwischenfällen. Eine Körperverletzung und fünf Anzeigen sind die Bilanz der Donauwörther Polizei.

Nach Ende der Ausgangsbeschränkung waren vereinzelt Fahrzeuge mit Maibäumen festzustellen, wobei sich die betroffenen Personen an die geltenden Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes hielten.

Im Verlauf der Nacht wurden im Bereich der Polizeiinspektion Donauwörth insgesamt 5 Personen wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen angezeigt. In einem Fall wurden zudem Ermittlungen wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Der genaue Tatablauf hierzu bedarf aber noch der weiteren Abklärung, ein unmittelbarer „Freinacht“-Bezug dürfte aber nach aktuellem Kenntnisstand fehlen.