28. Juni 2021, 15:21
Radarkontrolle

Geschwindigkeitsmessung auf der B 16 bei Riedlingen

Symbolbild Bild: pixabay
Am gestrigen Sonntag hat die Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth eine erneute Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 16 Richtung Riedlinger Naherholungsgebiet durchgeführt. 60 Fahrer*innen erhielten eine Anzeige.

Am gestrigen Sonntag. 27. Juni 2021, hat die Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth in der Zeit von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr eine erneute Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 16, Höhe der Kreuzung zum Riedlinger Naherholungsgebiet durchgeführt. Bei der nur in Fahrtrichtung Dillingen durchgeführten Messung befuhren 1.928 Fahrzeuge die Kontrollstelle, an der wegen einer besonderen Gefahrenlage eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h gilt.

Obwohl die erneute Geschwindigkeitsmessung durch die VPI angekündigt war und in mehreren regionalen WhatsApp Gruppen vor der Messung gewarnt wurde, musste eine sehr hohe Quote von insgesamt 278 Fahrzeugführer*innen (davon 218 im Verwarnungsbereich und 60 im Anzeigenbereich samt Punkten im Fahreignungsregister) beanstandet werden.

Der Schnellste war mit toleranzbereinigten 109 km/h unterwegs. Vor dem Hintergrund der zahleichen Fußgänger- und Radfahrerquerungen über die Bundesstraße an dieser Stelle und der damit verbundenen Unfallgefahr wird die VPI Donauwörth hier weiterhin regelmäßig Kontrollen durchführen. (pm)