19. Juli 2021, 11:00
Unfallsturz

Harburger fällt von Gerüst und verletzt sich schwer

Symbolbild Bild: pixabay
Beim Absteigen von einem Fahrgerüst stürzte gestern ein 58-jähriger Hauseigentümer in Harburg zwei Meter in die Tiefe. Der Mann kam mit Schädelbruch und zwei gebrochenen Wirbeln auf die Intensivstation.

Der 58-jährige Eigentümer eines Einfamilienhauses in Harburg wollte am 18.07.2021, um 10:55 Uhr, von einem Fahrgerüst absteigen. Hierbei stürzte der Mann alleinbeteiligt ab. Er fiel etwa zwei Meter in die Tiefe auf gepflasterten Boden. Der 58-Jährige war in der Folge ansprechbar, klagte aber über Kopfschmerzen.

Er wurde zunächst nur zur vorsorglichen Abklärung in die Donau-Ries-Klinik gebracht. Dort stellte sich schnell heraus, dass sich der Mann bei dem Sturz unter anderem einen Schädelbruch und zwei gebrochene Wirbel zugezogen hatte. Er kam auf die Intensivstation. (pm)