9. Februar 2021, 12:15

Hochwasser führt in Donauwörth zu Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: pixabay
Aufgrund des Hochwassers, parkten am Montag viele Pkw am rechten Fahrbandrand der Industriestraße. Diese Situation wurde einem 68-Jährigen zum Verhängnis. Um dem Gegenverkehr auszuweichen fuhr er in eine Parklücke ein. Beim Verlassen dieser streifte er das vor ihm parkende Auto.

Am 08.02.2021, um 10.00 Uhr, befuhr ein 68-jähriger Nordendorfer mit seinem Pkw die Industriestraße in Richtung Stadtmitte. Dort parkten zu der Zeit aufgrund des noch immer wegen Hochwassers gesperrten Parkplatzes der Firma Airbus Helicopters eine Vielzahl von Fahrzeugen am rechten Fahrbahnrand.

Die Fahrbahn war entsprechend verengt. Der Senior musste, da Gegenverkehr kam, in eine freie Lücke einfahren und den Entgegenkommenden durchfahren lassen. Beim Wiedereinfahren in die Fahrspur streifte er mit der Beifahrerseite seines Wagens das linke Eck des vor ihm geparkten Pkw.

Beide Fahrzeuge wurden dadurch beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro. Die aufnehmenden Beamten der PI Donauwörth verwarnten den Unfallverursacher und sorgten für einen Personalienaustausch mit dem Halter des geparkten Wagens zur Schadensregulierung. (pm)