6. Mai 2020, 12:46

Hochwertige Waren ersteigert und nie erhalten

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Der Donauwörther Polizei wurden zwei Fälle von Betrugsverdacht gemeldet.

Am Morgen des 06.05.2020 wurden der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth zwei Fälle von Betrugsverdacht im höherpreisigen Segment per Online-Anzeige mitgeteilt.

Im ersten Fall ersteigerte ein 32-jähriger Fünfstettener in einem Internet-Auktionshaus einen Effekt-Prozessor für Elektrogitarren der Marke „Line 6“ zum Preis von knapp 750 Euro. Die Ware wurde trotz Banküberweisung des kompletten Betrages nicht geliefert. Auch eine Rücküberweisung fand nicht statt.

Im zweiten Fall ist eine 35-jährige Wemdingerin ebenfalls ohne Warenlieferung geblieben, die zuvor für 350 Euro Sensoren zur Diabetes-Messung im selben Auktionshaus ersteigerte und per Überweisung bezahlte. Es wurde polizeilicherseits jeweils ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Warenkreditbetruges eingeleitet. (pm)