12. Mai 2020, 13:33

Hochwertiges Handy ersteigert und nicht erhalten

Bild: DRA
Eine Wemdingerin ersteigerte online ein Mobiltelefon, doch das Handy kam nie bei ihr an.

Am gestrigen 11.05.2020 wurde der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth ein Fall von Betrugsverdacht im höherpreisigen Segment per Online-Anzeige mitgeteilt. Eine 35-jährige Wemdingerin ersteigerte über ein bekanntes Internet-Auktionshaus ein Mobiltelefon für 850 Euro. Das Handy wurde trotz Banküberweisung des kompletten Betrages nicht geliefert. Auch eine Rücküberweisung fand nicht statt.

Polizeilicherseits wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Warenkreditbetruges gegen Unbekannt eingeleitet. (pm)