6. April 2020, 10:16

Hydraulikschraube an Güllefahrzeug gelockert

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Eine unbekannte Person lockerte an einer landwirtschaftlichen Zugmaschine eine Schraube der Hydraulik-Leitung. Die Feuerwehr musste das ausgelaufene Öl binden.

Eine bislang unbekannte Person öffnete am Wochenende den Seitendeckel einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und lockerte darunter eine Schraube der Hydraulik-Leitung.

Daraufhin lief eine größere Menge Hydrauliköl auf den Boden. Eine Ölbindung erfolgte durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr. Die Inbetriebnahme des Güllefahrzeugs unterblieb, daher hält sich der entstandene Sachschaden mit ca. 100 Euro noch in Grenzen.

Polizeilicherseits wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung - momentan noch gegen Unbekannt - eröffnet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906-70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)