25. August 2020, 14:36

Illegaler Müllablader ermittelt

Symbolbild. Bild: pixabay
Im Nachgang eines veröffentlichten Presseberichtes über die massive Zunahme von illegalen Müllablagerungen vor Wertstoffstationen im Stadtgebiet Donauwörth konnte ein weiterer „Müllsünder“ ermittelt und angezeigt werden.

Der 44-jährige Kaisheimer hatte im Zeitraum 20.08.2020, 08.00 Uhr bis 21.08.2020, 22.00 Uhr diverse Fahrzeugteile, Felgen, Plastikmüll, Regenschirme und häuslichen Unrat vor der Containerstation des AWV am Schwabenhallenparkplatz in der Neuen Obermayerstraße abgeladen. Nach Vorhalt räumte der Mann den Beamten der Donauwörther Inspektion gegenüber den Sachverhalt ein. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren nach dem Bayerischen Abfallwirtschaftsgesetz. Die Höhe einer möglichen Geldbuße beträgt hierbei bis zu 50.000 Euro. (pm)