29. Juli 2019, 08:57

Im betrunkenen Zustand Auto angefahren

Symbolbild Bild: pixabay
Auf etwas ungewöhnliche Art und Weise erhielt die Polizei Donauwörth am frühen Montagmorgen Kenntnis von einer mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt in einem Harburger Stadtteil.

Gegen 02.45 Uhr soll ein 23-Jähriger in betrunkenem Zustand beim Ausparken das Auto eines 21-Jährigen leicht angefahren haben. Da augenscheinlich kein Schaden entstanden war, wurde der Fahrer von der Mutter des 21-jährigen nach Hause gefahren. Da ein unbeteiligter Zeuge aber zwischenzeitlich die Polizei angerufen hatte, nahm diese die Ermittlungen auf. So kam es, dass sich der 23-Jährige Mann kurz nach 04.00 Uhr zwei Blutentnahmen stellen musste. Zu diesem Zeitpunkt ergab der Alkotest immer noch einen Wert von ca. 1,5 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.(pm)