8. Juli 2020, 16:15

Junger Mann rastet vor Inspektionsgebäude aus

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Heute Nacht hat ein 18-Jähriger mehrfach gegen die Außenfassade der Polizeiinspektion in Donauwörth getreten. Außerdem hielt er seinen Mittelfinger direkt vor die Türkamera. Den jungen Mann erwartet nun unter anderem ein Verfahren wegen Sachbeschädigung.

Ein 18-jähriger Donauwörther war heute am frühen Morgen gegen 00.40 Uhr, zu Fuß auf dem Gehweg der Kapellstraße, aus der Reichsstraße kommend, unterwegs. Aus bislang noch ungeklärten Motiven schlug und trat der junge Mann mehrfach kräftig gegen die Außenfassade des Inspektionsgebäudes der Donauwörther Polizei und versuchte hierbei Schaden zu verursachen, was ihm jedoch nicht gelang. Zudem stellte er sich vor die Eingangstüre und hielt für einen Zeitraum von 10 Sekunden seinen ausgestreckten Mittelfinger direkt vor die Türkamera. Der zunächst unbekannte Mann flüchtete dann im Sprint in Richtung Reichsstraße. Mehrere Beamte nahmen zu Fuß die Verfolgung auf und stellten den Aggressor. Dieser musste aufgrund seines Verhaltes mit Handschellen gefesselt und vorläufig festgenommen werden. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Polizeilicherseits wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung und versuchter Sachbeschädigung aufgenommen.(pm)