7. Oktober 2020, 11:34

Kleinanzeigenkonto gehackt

Symbolbild Bild: pixabay
Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger erlangte am 05. Oktober, gegen 21:45 Uhr, unberechtigt kompletten Zugriff auf das Nutzerkonto einer 53-Jährigen Buchdorferin bei einem Online-Kleinanzeigenportal.

Der Täter inserierte daraufhin unter den Daten der Geschädigten unter anderem eine Wohnung in Lübeck. Als die eigentliche Kontoinhaberin diesbezüglich kontaktiert wurde, bemerkte sie, dass sie nicht mehr auf ihren Account zugreifen konnte. Ein Vermögensschaden entstand ersten Erkenntnissen zufolge nicht.

Die Geschädigte zeigte den Vorfall am 06. Oktober bei der Donauwörther Polizeiinspektion an. Dort wird nun unter anderem wegen des Verdachts auf Ausspähen von Daten sowie Fälschung beweiserheblicher Daten ermittelt. (pm)