12. September 2022, 09:05
Unfall

Kleinwagen prallt gegen Baum: Fahrer verletzt sich

Symbolbild. Bild: pixabay
Zwischen Donauwörth und Wörnitzstein kam ein 42-Jähriger am Sonntagabend von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Wahrscheinlich war der Fahrer alkoholisiert.

Am 11.09.2022, um 20:19 Uhr, war ein 42-jähriger Harburger mit seinem Pkw auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Donauwörth und Wörnitzstein unterwegs. Auf Höhe des Maggenhofs kam der Kleinwagen alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und prallte gegen einen weiteren Baum, der ca. 20 Meter neben der Fahrbahn stand.

Der Fahrer wurde per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik zur ärztlichen Behandlung eingeliefert. Dort stellten sich die erlittenen Verletzungen glücklicherweise als nicht schwerwiegend heraus. Da die Polizeibeamten vor Ort zuvor deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrer wahrnahmen und der 42-Jährige einen Test verweigerte, wurde eine ärztliche Blutentnahme zur Feststellung der Alkoholkonzentration im Körper während der Unfallfahrt angeordnet.

Da der Mann zudem mit einer - in Zusammenhang mit dem eröffneten Strafverfahren wegen Verdachts auf Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol - zu erfolgenden Sicherstellung seines Führerscheins nicht einverstanden war, ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft eine Beschlagnahme des Fahrerlaubnispapiers an. An dem Pkw entstand Totalschaden. Dieser musste durch eine Fachfirma geborgen und abgeschleppt werden. Die insgesamte Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (pm)