5. Dezember 2020, 13:51

Ladendieb droht Verkäuferin Gewalt an

Symbolbild Bild: pixabay
Zwar hatte ein 80-Jähriger 135 Euro Bargeld in der Tasche, trotzdem war er nicht bereit für eine Flasche Mundwasser zu zahlen.

Am Freitag, 04.12.2020, gegen 15:20 Uhr, konnte ein 80-jähriger Mann von einer Supermarktmitarbeiterin dabei beobachtet, wie er eine Flasche Mundspülung in seiner Jackentasche versteckte. Ohne diese an der Kasse zu bezahlen wollte er sich aus dem Verbrauchermarkt entfernen. Als er nach Verlassen des Kassenbereichs von der Mitarbeiterin angesprochen wurde, drohte er dieser zunächst körperliche Gewalt an, wenn sie ihn am Verlassen hindern werde, woraufhin diese zurück wich.

Erst als eine weitere Mitarbeiterin hinzukam, konnte der Mann am Verlassen gehindert werden und begab sich mit in den Aufenthaltsbereich des Supermarktes. Dort händigte er die entwendete Flasche aus, woraufhin die Polizei verständigt wurde.

Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, hätte der Mann die entwendete Ware bezahlen können, da er 135 Euro Bargeld mit sich führte. Aufgrund seines Verhaltens muss er sich nun wegen räuberischem Diebstahl verantworten. (pm)