21. Juli 2020, 14:04
Langfinger

Ladendiebstahl in Donauwörther Supermarkt

Symbolbild. Bild: pixabay
Am 20.07.2020, um 11:30 Uhr, wurde ein 37-jähriger Mertinger von einer Detektivkraft eines Supermarktes in der Dillinger Straße dabei beobachtet, wie dieser zahlreiche Waren in seinen mitgeführten Rucksack steckte.

Nachdem der Mann das Geschäft samt gefülltem Rucksack verließ, ohne zu bezahlen, wurde er angesprochen und räumte den Diebstahl sofort ein. Der Diebstahlschaden bewegt sich im zweistelligen Eurobereich. Eine verständigte Polizeistreife zeigte den 37-Jährigen an. Zudem sprach die Marktleitung ein dauerhaftes Hausverbot aus. (pm)