29. Mai 2020, 12:28

Landwirt tötet Ehefrau und begeht Suizid

Symbolbild. Bild: pixabay
Gestern ereignete sich ein Familiendrama im Holzheim. Ein Landwirt tötete erst seine Frau und dann sich selbst.

Gestern, gegen 17:30 Uhr, fand ein 37-Jähriger im elterlichen Wohnanwesen seine 60-jährige Mutter leblos in der Küche auf. Eine sofort hinzugezogene Notärztin konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Da die Verstorbene Verletzungen im Oberkörperbereich aufwies, wurde von den Rettungskräften die Polizei hinzugezogen. Der 69-jährige Ehemann wurde wenig später tot in der Scheune des Anwesens aufgefunden. Die Kriminalpolizei Dillingen hat
nach dem Auffinden der Verstorbenen unverzüglich die Ermittlungen zum Tatgeschehen vor Ort aufgenommen. Ebenso war ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Augsburg am Tatort anwesend. Aufgrund der bisherigen kriminalpolizeilichen Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass der 69-Jährige zunächst seine Gattin und anschließend sich selbst getötet hat.(pm)