6. Dezember 2019, 07:51

Lkw-Anhänger kippt um

Der LKW hatte einen Teil seiner Ladung auf der Straße verloren. Bild: Matthias Stark
Am Freitagmorgen ereignete sich auf der Straße zwischen Donauwörth und Genderkingen ein Unfall, bei dem der Anhänger eines Lkws umkippte. Die verlorene Ladung musste aufwändig geborgen werden, ebenso der Lkw.

Am Freitagmorgen, gegen 05:30 Uhr, befuhr ein mit Holz beladener Lkw die Straße von Donauwörth kommend in Richtung Genderkingen. Kurz nach der Abzweigung zum Flugplatz kam der Lkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn und geriet ins Bankett. Dadurch kippte der Anhänger des Gespanns um.

Teile der Ladung landeten auf der Straße, sowie beidseitig in den angrenzenden Feldern. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Feuerwehren aus Genderkingen und Donauwörth lenkten den Verkehr, da der Anhänger erst entladen werden muss, um geborgen zu werden. Dafür wurde ein Kran angefordert. Die Aufräumarbeiten dauern im Moment noch an. Gegen 09:00 Uhr soll die Straße voraussichtlich wieder für den Verkehr freigegeben werden. 

Der Fahrer schilderte den Beamten, dass er einem Reh ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Die genauen Ermittlungen hierzu dauern noch an.