29. Dezember 2020, 09:50

LKW bleibt an Brücke hängen

Symbolbild Bild: pixabay
Weil er die Höhe seines Lkw unterschätzte, blieb ein 24-Jähriger mit seinem Fahrzeug an einer Brücke hängen.

Am 24-jähriger Hafenlohrer fuhr am 28.12.2020, um 12.15 Uhr, mit einem LKW samt Anhänger auf der Kreisstraße 28. Auf Höhe der Bahnunterführung an der Augsburger Straße (Durchfahrtshöhe 3,5 Meter) blieb der Anhänger an dem überspannenden Brückenteil hängen. Am Anhänger entstand dadurch ein massiver Schaden in Höhe von ca. 5.000 EUR, da durch den Anprall unter anderem der Rahmenaufbau des Fahrzeugs beschädigt wurde. Ob an der Brücke ein Schaden entstand, ist momentan noch Gegenstand er Ermittlungen. Der Unfallfahrer wurde von den aufnehmenden Beamten der PI Donauwörth vor Ort verwarnt. Eine Schadensmeldung erging an die DB Netz als Eigentümerin des Bauwerkes.(pm)