18. September 2019, 10:56

Lkw fährt durch Harburger Innenstadt und beschädigt Haus

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Dienstagabend durchfuhr ein Lastwagen samt Anhänger trotz mehrfacher Verbotsbeschilderung die Harburger Innenstadt. Um seine Fahrt fortsetzen zu können, musste die Polizei einen Teil der Innenstadt sperren. So hoch war der Schaden den der 36-jährige Lkw-Fahrer hinterließ

In der Nördlinger Straße blieb er mit seinem Anhänger an der steinernen Haustreppe eines Wohngebäudes hängen. Mehrere Stufen wurden dadurch beschädigt bzw. herausgerissen. Der 36-jährige, osteuropäische Fahrer konnte im Anschluss nur unter erheblicher Mühe und vielfachen Versuchen aus der Engstelle rückwärts herausrangieren und schließlich - nach Ahndung der Verstöße - seine Fahrt fortsetzen. Hierzu war eine Sperrung der entsprechenden Straßen durch eine Polizeistreife der PI Donauwörth nötig. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 EUR. (pm)