20. März 2020, 10:39

Lkw-Fahrer beschädigt Grenzbebauung

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Im Schützenring in Donauwörth ereignete sich am vergangenen Donnerstag ein Verkehrsunfall.

Am 19.03.2020, um 10.15 Uhr, war ein 26-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug im Schützenring in Donauwörth unterwegs.

Beim Einbiegen in eine dortige Firmenzufahrt übersah er die rechts neben dem Tor befindliche Steinabgrenzung und prallte gegen diese. Mehrere Elemente wurden dadurch beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 750 Euro.

Polizeilicherseits wurden ein Austausch der Personalien zwischen dem Unfallfahrer und dem Eigentümer des Geländes veranlasst sowie der Kraftfahrer gebührenpflichtig verwarnt. (pm)